KAFFEE AUS LEIDENSCHAFT

Als ehemalige IT-Manager und Unternehmensberater haben wir, Stefan Vogelgesang und Christiane Maier, aus

unserer gemeinsamen Leidenschaft einen Beruf gemacht. Elf Jahre lang spukte die Idee von einer Kaffeerösterei

in unseren Köpfen herum. Mit Liebe und Hingabe widmen wir uns jetzt seit August 2016 in unserer Kaffeerösterei Vogelmaier dem Rösten von erlesenen Kaffeespezialitäten.

 

Nicht die schlechtesten Voraussetzungen, wenn Sie uns fragen.

 

UNS KOMMEN NUR VON HAND GERÖSTETE SPEZIALITÄTENKAFFEES IN DIE TÜTE

Dafür reisen wir seit 2014 in die Ursprungsländer. Immer auf der Suche nach Kaffeeplantagen, die uns mit Spezialitätenkaffee von feinster Qualität beliefern können. Außerdem finden wir, Kaffee schmeckt noch viel besser, wenn wir für die Bohnen einen fairen Preis bezahlen und die Kaffeebauern sich dadurch ein würdiges Leben finanzieren können.   Für Sie, als Kaffeetrinker, macht das geschmacklich vielleicht gar nicht so viel Unterschied. Aber für uns und die   Menschen beispielsweise in Ruanda, Äthiopien, Brasilien oder El Salvador eben schon.

 

 


Es ist nie zu spät für einen Neuanfang - vom mittleren Management zur Kaffeerösterei

 

 

Wir wurden oft gefragt wie es dazu kam, dass wir unsere Berufe aufgegeben und eine Rösterei eröffnet haben. Dieser Kurzfilm  zeigt unseren Weg, den wir gegangen sind und was unsere Beweggründe waren.

 

Entstanden ist dieser Film im Rahmen einer Abschlussarbeit  zum Mediengestalter Bild und Ton, von Lukas Paul. 

Lukas hatte zuvor in diversen Berichten unsere Geschichte gelesen und bei uns angefragt, einen Kurzfilm darüber zu drehen. Da wir immer gerne spannende Projekte und vor allem junge Menschen unterstützen, haben wir zugestimmt. Wir danken an dieser Stelle Lukas für diesen gelungenen Kurzfilm. Wir sind sicher, dass Lukas seine Berufung gefunden hat, sehen Sie selbst.

 

Kommentare: 0